Gemeinde Nufringen

Seitenbereiche

Icon NotrufIcon Notruf

Volltextsuche

Seiteninhalt

Untersuchungen

Das Sanierungsgebiet 
Das Untersuchungsgebiet „Ortsmitte Nufringen“, das die STEG im Auftrag der Gemeinde untersucht hatte, umfasst den historischen Ortskern mit  angrenzenden Bereichen. Nördlich wird das Untersuchungsgebiet durch die erste Baureihe entlang der Hauptstraße begrenzt. Im Osten reicht das Gebiet bis zur Einmündung der Gärtringer Straße. Geprägt wird das Gebiet durch die stark befahrene Hauptstraße und die S-Bahnlinie.

Im Zentrum von Nufringen liegen Rathaus, Notariat, Kirche, Feuerwehrgerätehaus, evangelisches Gemeindehaus und zwei Kindertageseinrichtungen. Einrichtungen der Grundversorgung in der Ortsmitte sind der CAP-Markt, der Dorfladen, zwei Bäckereien, die Metzgerei sowie die Postfiliale. Weitere Einzelhandelsgeschäfte befinden sich entlang der Hauptstraße.

Aktuelle Baumängel
Die Marktplatz-Anlage befindet sich seit einiger Zeit in schlechtem Zustand mit zahlreichen schadhaften Stellen, die teilweise notdürftig ausgebessert wurden. Weiterhin entspricht der Marktplatz durch die fehlende Barrierefreiheit und die in die Jahre gekommene Möblierung nicht mehr heutigen Anforderungen.

Der Kirchplatz befindet sich im rückwärtigen Bereich des Marktplatzes und verbindet diesen mit der Kirchgasse. Der Bereich ist gekennzeichnet durch ortsbildprägende, denkmal- geschützte Gebäude wie die Kirche, das Pfarrhaus und das Backhaus. Derzeit ist auch diese Fläche unzureichend gestaltet und dient überwiegend als Parkplatz für die Ortsmitte.

Situation an der Hauptstraße
Die Hauptstraße dient vorwiegend als Erschließungsstraße. Entlang der Hauptstraße befinden sich öffentliche Einrichtungen wie beispielsweise das Rathaus sowie zahlreiche Ladenlokale.
Die ungeordnete Parksituation und die Behinderung des Verkehrsflusses durch parkende Fahrzeuge entlang der Hauptstraße sind problematisch. Die Bereiche entlang der Hauptstraße sind stark durch Lärm und Emissionen belastet. Zudem hat die Hauptstraße gestalterische und bauliche Mängel.

Parksituation
Für die Parkierung stehen im Untersuchungsgebiet 145 Stellplätze zur Verfügung. Die Parkierung erfolgt weitestgehend auf geordneten Flächen. Unter anderem gibt es einen großen Parkplatz mit ca. 30 Stellplätzen neben der evangelischen Kirche. Dieser ist jedoch aufgrund von Mängeln im Belag und wenig Begrünung unattraktiv gestaltet.

Entlang der Hauptstraße kann auf ausgewiesenen Flächen ebenfalls geparkt werden. Gemäß der Verkehrsuntersuchung aus dem Jahr 2013 kann davon ausgegangen werden, dass trotz lokal begrenzter Engpässe die Stellplatznachfrage insgesamt weitgehend befriedigt werden kann. Die vorhandenen Stellplätze, insbesondere im direkten Umfeld der Einzelhandelsgeschäfte sollten erhalten bleiben.

Untersuchung Kanäle
Bei Starkregen kam es in Nufringen in der Vergangenheit zu innerörtlichen Überflutungen. Drei Gewässer sind für den Abtransport der Wassermassen zuständig.
1. der offene Hungergraben
2. der verdolte Wehlinger Graben entlang der Hauptstraße
3. der verdolte Wiesengrundgraben an der Bahnlinie

Für alle drei Gräben wurde inzwischen ein besserer Hochwasserschutz ausgearbeitet. Da die Abflussverhältnisse der drei Gewässer weitgehend unabhängig voneinander sind, können auch die Sanierungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten stattfinden. 
Aus diesem Grund ist geplant, die Kanalertüchtigung „Wehlinger Graben“ entlang der Hauptstraße abschnittsweise entlang der Hauptstraßensanierung durchzuführen. 

Hauptstraße nicht mehr Durchgangsstraße
Ein zentrales Ziel der neuen Ortsmitte soll sein, den Anteil des reinen Durchgangsverkehrs wesentlich zu reduzieren. Gleichzeitig soll die sanierte Ortsmitte für den Ziel- und Quellverkehr noch attraktiver gemacht werden.

 
Mehr Lebensqualität für die Anlieger
Die Verringerung von Lärm,  Abgasen und Emissionen wird die Lebensqualität für die Anwohner entlang der Ortsdurchfahrt deutlich verbessern. Außerdem soll die Verkehrssicherheit in der Ortsmitte generell erhöht werden.

Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Nufringen
Hauptstraße 28
71154 Nufringen
Fon: 07032 9680-0
Fax: 07032 9680-60
E-Mail schreiben