Gemeinde Nufringen

Seitenbereiche

Icon NotrufIcon Notruf

Volltextsuche

Seiteninhalt

Heimatbuch

Bildband über 70 Jahre Nufringen: Früher und heute auf einen Blick
-Foto-Portrait der Schönbuchgemeinde - Vom ländlichen Dorf zur dynamischen Kommune-
 
Sieben Jahrzehnte Geschichte der Gemeinde Nufringen dokumentiert das neue Buch: „Nufringen in Bildern - früher und heute“ auf 124 Seiten. Die Idee zu diesem Bildband stammt von den Gemeindebewohnern und wurde Bestandteil der Zukunftsoffensive Nufringen 2025.
 
Am vergangenen Freitag, 10. November 2017, fand die öffentliche Vorstellung des Bildbands statt.
 
In Fotos festgehalten wurde die kontinuierliche Entwicklung der Gemeinde in der Metropolregion Stuttgart. „Ich empfehle das Buch allen Nufringerinnen und Nufringen, und ganz besonders den Älteren, die diesen Wandel noch hautnah erlebt haben“, betont Bürgermeisterin Ulrike Binninger. Das gelungene Gemeindeportrait sei aber auch interessant für Gäste und die Menschen in den Nachbargemeinden. Der Dank der Gemeinde gelte besonders dem Projektteam, bestehend aus James Palik, Dorothea Berner, Dr. Richard Rothermel, Debora Fabriz (Gemeindearchiv), Lothar Vieth, Lore Stöffler, Dr. Dieter Fremdling sowie Projektleiter Elias Henrich von der imakomm AKADEMIE, so die Bürgermeisterin, die selbst Mitglied dieses Teams war. „Alle haben in den vergangenen eineinhalb Jahren viel Zeit, Herzblut und Gestaltungskraft in das Projekt investiert.“
 
„Nufringen in Bildern“ ist ein Bildband mit schönen Impressionen von einst und jetzt. Ein Buch für jene, die sich für ihre Heimat, für ihren Lebensmittelpunkt interessieren und auch für jene, die damit anderen zeigen möchten, wo sie leben und was Nufringen so besonders macht. Besonders historisch und architektonisch Interessierte erfahren, wie Nufringen früher einmal aussah.
 
In sieben Kapiteln wird die Ortsgeschichte dargestellt. Das erste Kapitel unter der Überschrift „Dynamisch und zukunftsorientiert: Nufringen im Wandel“ zeigt die Entwicklung des Ortsbildes von 1926 an, inklusive der Bombardierung der Gemeinde im 2. Weltkrieg, dem Hochwasser 1987 und den Schäden durch das Orkantief „Lothar“ im Dezember 1999.
 
Die Nufringer Ortsmitte steht im Mittelpunkt des Kapitels: „Mittendrin.“ Hier finden sich Fotos der gut erhaltenen baulichen Filetstücke der Gemeinde aus den vergangenen Jahrhunderten: Die Pelagiuskirche mit ihrem Turm aus dem 12. Jahrhundert, das alte Schulhaus, das alte und das neue Rathaus, das Backhaus und die ehemalige Zehntscheuer sowie diverse Ansichten und Straßenbilder.
 
Was wäre eine Kommune ohne Wirtshäuser, Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten? Im Kapitel: „Kulinarisch und gesellig: Gastronomie in Nufringen“ werden Erinnerungen wach an Familienfeste, Sonntagsessen und gesellige Begegnungen in Gasthäusern, die teilweise viele Jahrzehnte, manche auch über 100 Jahre alt sind. Viele Gebäude sind inzwischen neu gebaut und dienen anderen Nutzungen.
 
Die Wirtschaftsgeschichte von Nufringen ist Thema des Kapitels: „Struktureller Wandel: Landwirtschaft, Gewerbe und Wasserwirtschaft“. Von der alten Landwirtschaft bis zum modernen Hochlager eines Industriebetriebs reicht der Bilderbogen. Alte Berufe sind ebenso dokumentiert wie die Entwicklung des Einzelhandels hin zu modernen Großbetrieben.
 
Nufringen profitierte bereits in der Vergangenheit von seiner verkehrsgünstig attraktiven Lage. Der Verkehr, die verschiedenen Verkehrsmittel und die großen Baustellen sind im gleichnamigen Kapitel dargestellt.
 
Die Gemeinde Nufringen verfügte auch in früheren Jahrzehnten über ein lebendiges kirchliches, sportliches, kulturelles und soziales Leben mit vielen Vereinen. Dieses soziale Umfeld diente der Lebensqualität und dem Zusammenhalt der Bewohnerinnen und Bewohner und ist im Kapitel „Gemeinschaftlich: Kirchliche und soziale Einrichtungen“ dokumentiert.
 
Wenn auch die Vergangenheit der Gemeinde Nufringen im Mittelpunkt des sehens- und lesenswerten Bildbandes steht, der Blick nach vorne darf selbstverständlich nicht fehlen. Denn wieder steht eine gewaltige Veränderung an, wieder gibt es eine große Baustelle, wieder wird das Zentrum des Ortes saniert. Unter der Überschrift: „Zukunftsträchtig: Der Wandel geht weiter ... ist bereits das zukünftige Aussehen der Ortsmitte ab 2018 in Planungsbildern sichtbar gemacht.
 
Der Bildband: „Nufringen in Bildern: früher und heute“ ist ab sofort erhältlich im Nufringer Rathaus, Ortsbauamt, Zimmer Nr. 1.13 (1. OG.), zum Preis von 15 Euro. 

Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Nufringen
Hauptstraße 28
71154 Nufringen
Fon: 07032 9680-0
Fax: 07032 9680-60
E-Mail schreiben