Gemeinde Nufringen

Seitenbereiche

Icon NotrufIcon Notruf

Volltextsuche

Seiteninhalt

Generationenreferat im Alten Bahnhof

Das Nufringer Generationenreferat befindet sich im Alten Bahnhof, zentral gelegen mit kurzen Wegen zur S-Bahn, zur Ortmitte, zur Schule, zum Samariterstift und zu den Mehrzweckhallen (Wiesengrundhalle, Schwabenlandhalle).

Im Nufringer Generationenreferat stehen den Nufringer Bürgerinnen und Bürgern mit Martina Strobel und Ulrike Heckele seit Mitte April 2014 zwei versierte Ansprechpartnerinnen für alle Belange von Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren in der Gemeinde zur Verfügung.

Für Wünsche und Ideen, bei Fragen, Beschwerden oder Problemen haben beide immer ein offenes Ohr und sind kompetente Ansprechpartnerinnen.

Die Arbeit des Generationenreferates Nufringen wird von der Tübingen gGmbH  als Maßnahmeträger organisiert und verantwortet.

Vom Jugendreferat zum Generationenreferat

1992 kaufte die Gemeinde Nufringen den Alten Bahnhof von der Deutschen Bahn AG. Im Jahr 1994 wurde das Gebäude dann umgebaut und renoviert. Es wurden im Erdgeschoss ein Vereinsraum sowie im ersten Obergeschoss eine Wohnung eingerichtet und seither entsprechend genutzt.

Der Gemeinderat beschloss im Jahr 2011, das bisherige Jugendreferat zu einem Generationenreferat weiterzuentwickeln. Dazu sollte das vorhandene Gebäude entsprechend umgebaut und moderniersiert werden.

Der Alte Bahnhof erstrahlt nun im neuen Glanz; verantwortlich für die Umbau- und Modernisierungsplanung zeichnet das Architektur- und Ingenieurbüro Geiselmann + Hauff aus Plochingen.

Seit April 2014 ist das Generationenreferat nun offen; Termin für die offizielle Einweihung war der 06. Juni 2014.

Kontakt

Wir sind für Sie da: Montag bis Donnerstag

Generationenreferat im Alten Bahnhof,
Bahnhofstraße 17, 71154 Nufringen
Tel.: 07032 954 67 94
Fax: 07032 954 67 95
E-Mail schreiben

Postanschrift:
Gemeinde Nufringen
Generationenreferat
Hauptstraße 28
71154 Nufringen

Martina Strobel (Jugendreferentin / Mediatorin)
Ansprechpartnerin für kommunale Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeit

Ulrike Heckele (Diplom-Pädagogin)
Ansprechpartnerin für Familien, Senioren und Vereine

Ein Angebot der Gemeinde Nufringen in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt
Böblingen-Tübingen gGmbH (AWO).

Unsere Aufgaben

Kinder- und Jugendarbeit / Jugendtreff

  • Gestaltung des Kinder- und Jugendtreffs
  • Koordination und Angebotsentwicklung für das örtliche Sommerferienprogramm

Schulsozialarbeit in der örtlichen Grundschule (Schule im Wiesengrund)

  • Organisation und Durchführung von Präventionsprojekten
  • Krisenintervention / Einzelfallhilfe bei entsprechenden Anfragen

Außerschulische Jugendbildung

  • Angebote der Jugendbildung für Vereine initiieren und ggf. vermitteln
  • Projekte zu jugendrelevanten Themen organisieren und durchführen

Angebote für Familien

  • Koordination von familienfördernden Angeboten und Projekten
  • Vernetzung vorhandener Hilfs- und Unterstützungsangebote für Familien
  • Beratung und Unterstützung
  • Organisation und Durchführung von Familienbildungsveranstaltungen

Seniorenarbeit

  • Initiierung von generationenübergreifenden Projekten
  • Mitwirkung im Kreisseniorenrat
  • Umsetzung von Themen und Wünschen aus den Zielgruppen
  • Aufbau eines Netzwerks von Ehrenamtlichen

Netzwerkarbeit in der Gemeinde

Unsere Angebote

  • Treffs für alle Altersklassen (Kidstreff für Kinder im Grundschulalter und offene Treffs für ältere Kinder und Jugendliche)
  • Angebote für die Allerkleinsten: Minitreff (Krabbelgruppe), Mütterfrühstück (1 x pro Jahr für alle Mamas mit Babys im Alter von 0 bis 1 Jahr)
  • Angebote für Senioren: Montagscafé, PC-Treff, Ausflüge
  • Gemeinwesenarbeit: Strick-Treff, Reparatur-Treff, PC-Treff, Mal-Treff
  • Möglichkeiten zum ehrenamtlichen Engagement: Lernbegleiter, Besuchsdienst, Unterstützung der unterschiedlichen Treffs
  • Veranstaltungen: Lesungen, Konzerte, Vorträge

Die jeweiligen Termine der Treffs und weiteren Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Mitteilungsblatt „Nufringer Nachrichten“.

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit soll dazu beitragen, die in der Schule nicht abdeckbaren, pädagogischen Probleme zu lösen und dem Lehrkollegium in unterstützender Form zuzuarbeiten. Dies kann durch regelmäßige Klassenaktionen und Einzelfallhilfen oder gemeinsame Veranstaltungen erreicht werden. Des Weiteren wird durch die Einrichtung des Sprechzimmers eine vertrauensvolle Atmosphäre zur Durchführung von Gesprächen zwischen Konfliktbeteiligten geschaffen.

Eine regelmäßige Präsenszeit der Jugendreferentin garantiert den Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern und leistet einen großen Beitrag zur Beziehungsarbeit zu den Kindern in der Gemeinde. Des Weiteren sind präventive Maßnahmen zu schulischen Problemstellungen angedacht; diese werden in Zusammenarbeit von Jugendreferentin und Schule erarbeitet.

Martina Strobel, im Generationenreferat zuständig für den Bereich Kinder und Jugend, ist an drei Vormittagen in diesem Bereich tätig.

Ihre Aufgaben

  • Ansprechpartnerin für Lehrer/innen und Schüler/innen
  • Einzelfallhilfen/ Krisenintervention
  • Klassenaktionen/ Soziales Kompetenztraining
  • Einsatz von geprüften Therapiehunden in der pädagogischen Arbeit
  • Ansprechpartnerin für Eltern
  • Regelmäßiger Austausch mit der Schulleitung
  • Streitschlichterausbildung
  • Betreuung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die im Bereich Lernbegleitung eingesetzt sind.
Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Nufringen
Hauptstraße 28
71154 Nufringen
Fon: 07032 9680-0
Fax: 07032 9680-60
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten Jugendtreff

Die Öffnungszeiten findet ihr im Mitteilungsblatt oder beim Generationenreferat

Patenschaftsaktion

Mit vereinten Kräften zum Ausbildungsberuf!

Informationen einfach hier downloaden